Agentur für Anerkennung

Agentur für Anerkennung

Zum Navigieren und benutzen

Hotel Europa Premiere am 12. April 2018

HOTEL EUROPA
Wie hoch kann man fallen

Premiere am Do,12.April 2018 um 20 Uhr
Weitere Vorstellungen am 13./19./20. April, am 26./27. Mai und am 08. Juni 2018 jeweils 20 Uhr
im Theater unterm Dach, Danzigerstraße 101, 10405 Berlin

Ein zerstörtes Hotel, Rauch steigt auf, Vorhänge wehen in Fetzen, ein kaputter Fahrstuhl blinkt. Was hat das HOTEL EUROPA zu Fall gebracht? In Anlehnung an den Roman “Hotel Savoy“ von Joseph Roth rekonstruieren drei Spielerinnen den Anfang vom Ende, und malen das Bild einer äußerst divers und prekär zusammengesetzten Gesellschaft in der Hotelkulisse. Die Schauspielerinnen skizzieren die Figuren aus Hotel Savoy und steuern ihre persönlichen Erfahrungen vom Weggehen und Ankommen bei. Dramatische Szenen folgen auf atmosphärische Erzählpassagen. Persönliche Berichte und lustvolle gespielte Situationen verschmelzen zu einer abwechslungsreichen Europa-Show.

Die AGENTUR FÜR ANERKENNUNG zeigt in ihrer Stückentwicklung HOTEL EUROPA, wie schwer es ist, in einem Europa ohne Perspektiven anzukommen. Roth beschreibt eine Gemeinschaft im Transit und seziert Gründe für ihr Scheitern. Verlustängste der Ansässigen prallen auf Rückwärtsgewandtheit der Heimkehrer. Roths Beschreibungen eines untergehenden Vielvölkerstaates nehmen wir zum Anstoss, heutige Konflikte, das Erstarken der Nationalismen und das Klima der Abgrenzung zu beschreiben. Wo liegen die Parallelen, wo die Unterschiede? Haben wir ein Zukunftsbild vor Augen, wenn wir von Europa reden, oder klammern wir uns an nostalgische Verklärungen aus der eigenen Kindheit? Lassen sich Utopie und Nostalgie verbinden? Welcher “neue“ Gründungsmythos könnte das HOTEL EUROPA beleben?